Teaser image

News

Hier informieren wir Sie über neue Features von Basil.

Entdecken Sie darüber hinaus weitere interessante Angebote zum Thema Energieeffizienz.

Basil
4. April 2019
In eigener Sache

Liebe Basil-Nutzerin, lieber Basil-Nutzer

Im Herbst 2014 lancierten wir das Online-Energiesparportal Basil inklusive App. Seither hat sich die Energiewelt mit grossen Schritten weiterentwickelt. Basil wird in seiner heutigen Form den gewachsenen Bedürfnissen nicht mehr gerecht und wird daher per 30. April 2019 eingestellt.

Bis zur Einstellung am 30. April 2019 ist das Portal wie gewohnt nutzbar. Wenn Sie einen Export Ihrer Zählerdaten wünschen, können Sie diesen bis zum 30. April 2019 kostenlos bei uns beantragen. Bitte senden Sie uns dazu eine E-Mail an basil@iwb.ch

Gültigkeit der Basil-Punkte
Die Basil-Punkte sind bis zum 31. Juli 2019 gültig und können im IWB CityCenter in der Steinenvorstadt 14 wie gewohnt eingelöst werden.

Energy Tracker "enerjoy"
Als Nachfolger ist enerjoy bereits in der Beta-Version erhältlich: Eine App, mit der spielerisch die Umweltauswirkungen des Konsums gemessen und man den individuellen Fussabdruck nachhaltig verbessern kann. Viele Basil-Nutzer sind bereits auf enerjoy umgestiegen. Gerne laden wir auch Sie dazu ein, die App als Beta-Nutzer zu testen und durch Ihr Feedback aktiv mitzugestalten. Weitere Informationen und Anmeldung unter enerjoy.ch

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Nutzung und hoffen, Sie als enerjoy-Nutzer wieder begrüssen zu dürfen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter basil@iwb.ch oder +41 61 275 51 11 zur Verfügung.

Ihr Basil-Team

enerjoyew
8. November 2018
Nachhaltig leben mit Energy Tracking

Mit enerjoy von IWB wird das Tracken des Energieverbrauchs ein Kinderspiel. Anhand einer App können Nutzer ihren täglichen Energieverbrauch mitverfolgen und dabei die Umweltauswirkungen ihres Konsums auf spielerische Art nachhaltig reduzieren.

Gemeinsam mit ausgewählten Nutzern testet IWB momentan eine erste Demo-Version von enerjoy. Möchten auch Sie enerjoy mitentwickeln? Werden Sie Testnutzer unter enerjoy.ch

201805KeyvisualEnergybox
1. November 2018
Online-Energiecheck für Zuhause

Ist Ihr Haushalt energieeffizient? In nur drei Minuten erhalten Sie mit dem Online-Energiecheck Energybox eine Energieanalyse für Ihr Zuhause. Die Energybox erstellt eine detaillierte Massnahmenliste und zeigt Ihnen, wie Sie Strom und Geld einsparen können.

Jetzt mitmachen

170202Fuehrungen320px
15. Oktober 2018
Wo beginnt die Reise vom Trinkwasser?

Wollten Sie schon immer wissen, wie das Trinkwasser in Basel aufbereitet wird? Wir nehmen Sie mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch die Trinkwasserproduktion Lange Erlen!

Diese und weitere spannende Führungen durch die IWB Anlagen finden Sie hier.

171102Hygrometer
9. Oktober 2018
Ein Smiley für gesundes Klima

Überwachen Sie mit dem Thermo-Hygrometer Moxx auf einfache Art Ihre Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit. Ein Smiley zeigt, dass sich das Raumklima im grünen Bereich befindet.

Für 15.90 CHF ist das Hygrometer im IWB CityCenter erhältlich.

 

IWBEnergiespartipp13Kuehlschrankeinraeumen
21. September 2018
Kühlschrank richtig einräumen

Im Kühlschrank herrschen unterschiedliche Temperaturzonen. Wer die Lebensmittel passend einräumt, hält sie optimal frisch und kann dazu noch Strom sparen. Konfi, Käse und Butter oben, Milch in der Mitte, leicht Verderbliches unten. Ein Hinweis darauf, dass der Kühlschrank zu kalt eingestellt ist und somit zu viel Strom verbraucht, ist übrigens, wenn die Butter im obersten Fach zu hart wird. Erfahren Sie hier mehr dazu.

IWBLCCLeuchtmittel.jpg
10. September 2018
Wer hätte das gedacht?

Wussten Sie, dass einmal googeln in etwa so viel Strom verbraucht wie eine Energiesparlampe pro Stunde? Die Datenzentren von Google sind nämlich durchaus bekannt als besonders starke Energieverbraucher.

Energiesparlampen und viele weitere Artikel rund ums Energiesparen gibt's übrigens im IWB CityCenter.

IWBEnergiespartipp10RichtigLueften
Richtig lüften und Heizkosten sparen

Zu häufiges Lüften treibt die Heizkosten in die Höhe. Lüften Sie hingegen zu selten, kann das auf die Gesundheit gehen. Denn ohne regelmässige Zufuhr frischer Luft, sammelt sich in den Räumen schnell Feuchtigkeit an. Es empfiehlt sich daher die sogenannte Stosslüftung, bei der Sie die Fenster für fünf bis zehn Minuten komplett öffnen.

Erfahren Sie hier mehr dazu, wie Sie im Winter optimal lüften.